Ausschreibung

13. Mörbischer Einzel- & Paarzeitfahren am 20. April 2024

Strecke Distanz Startgebühr Startzeit
EZF 26 km / 200 Höhenmeter EUR 47 1 13:00 Uhr
PZF 26 km / 200 Höhenmeter EUR 89 2 13:00 Uhr
EZF MWU13/U15U17 14,3 km EUR 11 3 13:00 Uhr
EZF Junior:innen (17+18 jährig) 26 km / 200 Höhenmeter EUR 19 4 13:00 Uhr
Mannschaftszeitfahren MWU13/MWU15/MWU17 14,3 km EUR 22 5 13:00 Uhr
PZF Junioren + Manschaftszeitfahren Juniorinnen (17+18 jährig) 26 km / 200 Höhenmeter EUR 38 5 13:00 Uhr
ÖM-PZF Amateure/Master 1 - 6 26 km / 200 Höhenmeter EUR 58 6 13:00 Uhr

1 Bei Überweisung ab dem 1.12.2023 + EUR 5,-- ab dem 1.1.2024 + EUR 10,-- und ab dem 1.3.2024 bis Online Anmeldeschluss + EUR 25,--. Nachnennung + EUR 38,--
2 Bei Überweisung ab dem 1.12.2023 + EUR 10,-- ab dem 1.1.2024 + EUR 20,-- und ab dem 1.3.2024 bis Online Anmeldeschluss + EUR 40,--. Nachnennung + EUR 61,--
3 Nenngebühr Gemäß ÖRV Reglement gültig bis Online Nennschluss, Nachnenngebühr + EUR 9,--
4 Nenngebühr Gemäß ÖRV Reglement gültig bis Online Nennschluss, Nachnenngebühr + EUR 11,--
5 Nenngebühr Gemäß ÖRV Reglement gültig bis Online Nennschluss, Nachnenngebühr + EUR 22,--
6 Erhöhte Startgebühr Gemäß ÖRV Reglement beim PZF im Verhältnis zum Reglement durch Extraufwand Organisation, Streckensperre, Startpaket gedeckt. Nachnennung + EUR22,--

Bitte beachten Sie die zusätzlichen Kosten für den Zeitnehmungschip
Bei der Startnummernausgabe ist ein Betrag von EUR 25 zu entrichten! Bei der Rückgabe des Chips nach der Zieldurchfahrt werden EUR 20 retourniert und EUR 5 als Chipmiete einbehalten.

Gegen Bezahlung eines Stornoversicherung-Entgelts von EUR 2 – zusätzlich zum Teilnahmebetrag – wird der Startplatz bei Verhinderung durch Krankheit oder Unfall für das Rennen im nächsten Jahr gutgeschrieben. Die Gebühr muss zusammen mit der Anmeldegebühr vor dem Rennen einbezahlt sein.

Jugendförderung:
Das Nenngeld beinhaltet ab Altersklasse 19 pro Teilnehmer € 2,-- welche an den Österreichischen Radsportverband zur Förderung des Radsport Nachwuchs abgegeben werden.

ANMELDUNG

Die Online-Anmeldung erfolgt über unseren Zeitmessungs-Partner RaceTimePro.

Zur Anmeldung

NENNSCHLUSS

Online-Nennschluss ist der 17. April 2024 (23:59).
Nachnennungen sind am 19.4. von 16:00 – 18:00 und am 20.4. bis 11:30 in Mörbisch bei der Starnummernausgabe, am Platz neben der Freiwilligen Feuerwehr Mörbisch (Raiffeisenstraße 53) oder über die Racetime Pro APP noch möglich! Eine Nachnennung fürs Zeitfahren nach 11:30 ist aus organisatorischen Gründen nicht möglich.

RaceTime Pro App im App-Store für iOS | RaceTime Pro App im Google Play-Store für Android

VERANSTALTER

HILL Racingteam
Obmann: Johannes Hessenberger
Obere Hauptstraße 87a
7121 Weiden am See
www.hill-racingteam.com

Leitung: Johannes Hessenberger - office@neusiedlersee-radmarathon.com

VERANSTALTUNGSORT

Start und Ziel: A-7072 Mörbisch am See

STARTNUMMERNAUSGABE

Die Startnummern können am Freitag dem 19.4. von 16:00 – 18:00 Uhr und am Samstag den 20.4.2024 bis kurz vor dem eigenen Start (siehe Startaufstellung) abgeholt werden. Bitte beachten, dass Starter ihr Rad 15 Minuten vor dem Start zur technischen Kontrolle bringen müssen. Der bzw. die Teilnehmerin hat dafür selbst zu sorgen zeitgerecht am Start zu stehen. Die Startnummernausgabe befindet sich im Festzelt am Platz neben der Freiwilligen Feuerwehr Mörbisch (Raiffeisenstraße 53).

Keine Kartenzahlung möglich!

STARTAUFSTELLUNG

Die FahrerInnen müssen spätestens 15 min vor dem Start Aufstellung nehmen (Radkontrolle!)

REGLEMENT / VERHALTEN WÄHREND DES RENNENS

Um ein gefahrloses und faires Überholen zu gewährleisten, gilt das Gebot, stets äußerst rechts zu fahren.
Windschattenfahren ist verboten und führt ausnahmslos zur Disqualifikation!

Was ist Windschattenfahren:
Offensichtliches Windschattenfahren in unmittelbarer Nähe zum Vordermann bzw. bei einem Abstand von weniger als 10 m und gleicher Geschwindigkeit wie der Vordermann. Überholen mit 2 m Seitenabstand, der Überholte darf wiederum keinesfalls den Windschatten des Vorbeifahrenden nutzen.

SIEGEREHRUNGEN (WERTUNGSKLASSEN)

Es gelten die Wertungsklassen der UCI Gran Fondo World Series (siehe unten).

Damen: 3 Tagesschnellste EZF
EZF Mädchen: U13 / U15 / U17 / Juniorinnen (17+18 jährig)
Herren: 3 Tagesschnellste EZF
EZF Burschen: U13 / U15 / U17 / Junioren (17+18 jährig)
Damen: 3 Tagesschnellste PZF TT
Herren: 3 Tagesschnellste PZF TT
Mixed: 3 Tagesschnellste PZF TT

Wertungsklassen Österreichische Meisterschaften:

ÖM Paarzeitfahren (2 Starter:innen):
MJ – 26km
Amateure – 26km
Amateure Frauen – 26km
Masters 1; Masters 2-3; Masters 4-6 – 26km
Masters-Frauen – 26km

ÖM Mannschaftszeitfahren (mind. 2 - max. 3 Starter:innen)
WU15 – 14,3km, ohne Zeitfahrmaterial
MU15/WU17 (gemeinsame Kategorie) – 14,3km, ohne Zeitfahrmaterial
MU17/WJ (gemeinsame Kategorie) – 26km, ohne Zeitfahrmaterial

Altersklassen gemäß UCI Reglement: (jeweils männlich und weiblich)
Bei der Altersklassen Wertung gemäß UCI Reglement werden TT und RR Kategorie gemeinsam gewertet

Zusätzlich werden wir wieder eine separate Wertung für „normale“ Rennräder (RR) führen. FahrerInnen mit „normalen“ Rennrädern werden ebenfalls auch bei der UCI Gran Fondo TT Qualifikation gewertet.

Zusätzlich gibt es für die RR (Rennrad) Kategorie eine eigene Wertung:

Damen: 3 Tagesschnellste EZF RR | WU30 | W30 | W40 | W50 | W60 | W70+
Herren: 3 Tagesschnellste EZF RR | MU30 | M30 | M40 | M50 | M60 | M70+
Damen: 3 Tagesschnellste PZF RR
Herren: 3 Tagesschnellste PZF RR
Mixed: 3 Tagesschnellsten PZF RR

Altersklassen: (jeweils männlich und weiblich)
Stichtag ist der 31.12.2024

TECHNISCHE AUSRÜSTUNG

Rennrad-Klasse (RR):
Alle (Renn-)Räder ohne Auflieger und Scheibenlaufräder (Kleidung und Helm sind nicht reglementiert)

Zeitfahr-Klasse (TT):
(Renn-)Räder mit Aufleger, Zeitfahrräder und Triathlonräder
Es gilt das Reglement der UCI Version vom 17.1.2021
Siehe auch 2023_Technical_Regulations_Mass_Individual_Team_Events_TRACK_ROAD_CYCLO-CROSS_-_Infographic.pdf

Teilnahmeberechtigung UCI Gran Fondo World Series

Lizenzen
Fahrer können an der Gran Fondo World Series teilnehmen, wenn sie eine der folgenden Lizenzen besitzen:

  • Keine Lizenz
  • Amateurlizenz
  • Master-Lizenz
  • Elite-Lizenz mit Ausnahme von:
    a) Jeder Fahrer, der im laufenden Jahr Mitglied eines bei der UCI registrierten Teams war.
    b) Jeder Fahrer, der im laufenden Jahr an einer Weltmeisterschaft, den Olympischen Spielen, den Kontinentalspielen, den Regionalspielen, den Commonwealth Games oder einer Weltmeisterschaft teilgenommen hat.
    c) Jeder Fahrer, der im Jahr der Weltmeisterschaft UCI-Punkte erzielt hat.

Hinweis: Fahrer, die sich für die UCI Gran Fondo World Championships qualifiziert haben, müssen später eine gültige Lizenz besitzen um beim Finale (Weltmeisterschaft) teilnehmen zu dürfen, die von ihrem jeweiligen nationalen Verband ausgestellt wurde (Tageslizenzen sind ausgeschlossen), müssen einen UCI-Ausweis besitzen und müssen in dem Land, in dem die UCI Gran Fondo World Championships stattfinden, angemessen gegen Unfälle und zivilrechtliche Verantwortung versichert sein.

Altersklassen UCI Gran Fondo World Serie

Eine Altersklassenauswertung für die Qualifikation zum UCI Grand Fondo World Serie Finaler wird in folgenden Kategorien jeweils weiclich und männlich erstellt:
19 – 34y
35 – 39y
40 – 44y
45 – 49y
50 – 54y
55 – 59y
60 – 64y
65 – 65y
70 – 74y
75 – 79y
etc. (weiter folgend in 5 Jahres-Schritten)
Stichtag ist jeweils der 31.12.2024.

Qualifikation für die UCI Gran Fondo Weltmeisterschaften 2024

1. Qualifikation durch die UCI Gran Fondo World Series
Basierend auf den Ergebnissen qualifizieren sich die ersten 25% der Athleten in jeder Altersgruppe für die UCI Gran Fondo World Championships. Die 25% werden basierend auf der Anzahl der Starter in jeder Altersgruppe berechnet und nicht auf der Anzahl der Fahrer, die das Rennen beendet haben.
Darüber hinaus qualifizieren sich die ersten drei Fahrer jeder offiziellen Altersklasse direkt für die UCI Gran Fondo World Championships, unabhängig von der Anzahl der Starter in dieser Altersgruppe. Diese Fahrer müssen das Rennen beenden, um sich zu qualifizieren.

Die Namen der Fahrer, die sich durch die UCI Gran Fondo World Series qualifiziert haben, werden auf der Website der UCI Gran Fondo World Series bekannt gegeben und erhalten eine offizielle E-Mail 5 von der UCI, die sie später einlädt, sich über das spezielle Online-Anmeldeportal für die UCI Gran Fondo World Championships anzumelden.

Alle Fahrer (ob Lizenzinhaber oder nicht), die die gleiche Distanz in einem Qualifikationsevent absolvieren, gelten offiziell als Teilnehmer der UCI Gran Fondo World Series, d.h. sie müssen Teil derselben Rangliste sein, unabhängig vom Startblock, in der sie gestartet sind.

2. UCI Gran Fondo Weltmeister
Die UCI-Weltmeister der letzten Ausgabe der UCI Gran Fondo Weltmeisterschaften im Zeitfahren und Straßenrennen dürfen an den ersten UCI Gran Fondo Weltmeisterschaften nach ihrem Titel ohne sich separat zu qualifizieren teilnehmen, sowohl im Zeitfahren als auch im Straßenrennen.

3. Masters Nationale Meister
Alle nationalen Masters-Meister des laufenden Jahres (nur im Straßenrennen und Einzelzeitfahren) können ohne Qualifikation über die UCI Gran Fondo World Series an den UCI Gran Fondo World Championships teilnehmen, sowohl im Zeitfahren als auch im Straßenrennen. Die nationalen Masters-Meister im Straßenrennen und Zeitfahren werden der UCI vom jeweiligen Nationalen Verband bestätigt.

4. Masters Continental Champions
Alle Masters-Kontinentalmeister des laufenden Jahres (nur im Straßenrennen und Einzelzeitfahren) können ohne Qualifikation über die UCI Gran Fondo World Series an den UCI Gran Fondo World Championships teilnehmen, sowohl im Zeitfahren als auch im Straßenrennen. Die Masters-Kontinentalmeister im Straßenrennen und Zeitfahren werden der UCI vom jeweiligen Kontinentalverband bestätigt.

5. Nationaler Verband des Landes der UCI Gran Fondo Weltmeisterschaften
Der Nationale Verband des Landes der UCI Gran Fondo Weltmeisterschaften kann zusätzliche 20 Wildcards (an 10 Frauen und 10 Männer) vergeben, die es den Athleten ermöglichen, sowohl am Zeitfahren als auch am Straßenrennen teilzunehmen. Diese Wildcards werden der UCI vom jeweiligen Nationalen Verband bestätigt.

6. Wildcards
Die folgenden Wildcards ermöglichen die direkte Teilnahme an den UCI Gran Fondo Weltmeisterschaften:
Jedes Qualifikationsturnier der UCI Gran Fondo World Series der Saison 2021-2022 kann Fahrern, die an ihrem jeweiligen Qualifikationsevent – d. h. Zeitfahren und/oder Straßenrennen – teilgenommen haben, 5 Wildcards vergeben. Diese Wildcards werden der UCI von jedem Organisator der UCI Gran Fondo World Series bestätigt.
Alle Länder, die in der Saison 2022-2023 kein Qualifikationsturnier der UCI Gran Fondo World Series ausrichten, können Fahrern ihrer Wahl 10 Wildcards (5 Männer / 5 Frauen) gewähren. Diese Wildcards werden der UCI vom jeweiligen Nationalen Verband bestätigt.

UCIGFWS-Medaille

Jeder Fahrer, der in den UCIGFWS-Qualifikationsveranstaltungen unter den besten 25% seiner Altersklasse landet, erhält eine Medaille. Die besten 3 Finisher pro Altersklasse erhalten ihre Medaille auf dem Podium. Der Erhalt einer Qualifikationsmedaille erteilt nicht automatisch das Recht, an den Weltmeisterschaften teilzunehmen, da die Ergebnisse vorher noch von der UCI genehmigt werden müssen.

Reglement Österreichische Meisterschaft Paarzeitfahren / Mannschaftszeitfahren

Übersetzungslimit für alle Bewerbe:
In den Kategorien WU13/WU15/WU17 ist die Übersetzung der jeweiligen Alterskategorie zu verwenden. Erfolgt ein gemeinsamer Start zwischen z.B. WU17 und MU15 haben die Mädchen die Übersetzung der Kategorie U17 zu verwenden und die Burschen jene der Kategorie U15. Diese Regelung gilt ab 06.06.2023 bis auf Weiteres.

Regelung für Paar- und Mannschaftszeitfahrbewerbe:
Gewertet werden folgende Klassen in folgenden Kategorien

Paarzeitfahren (2 Starter:innen):
MJ – 26km
Amateure – 26km
Amateure Frauen – 26km
Masters 1; Masters 2-3; Masters 4-6 – 26km
Masters-Frauen – 26km

Mannschaftszeitfahren (mind. 2 - max. 3 Starter:innen)
WU15 (gemeinsame Kategorie) – 14,3km, ohne Zeitfahrmaterial
MU15/WU17 (gemeinsame Kategorie) – 14,3km, ohne Zeitfahrmaterial
MU17/WJ (gemeinsame Kategorie) – 26km, ohne Zeitfahrmaterial

Um vorrangig das Vereinsinteresse zu wahren und in weiterer Folge die wenigsten Athlet:innen aus dem Paar- und Mannschaftszeitfahrbewerb auszuschließen wurde folgender Sportausschuss Beschluss gefasst:
Paar- und Mannschaftszeitfahrbewerbe werden als Mixedwertung (beliebige Zusammensetzung aus männlich, weiblich oder beider Geschlechter) durchgeführt.
Die Regelung, dass Juniorinnen mit MU17; WU17 mit MU15, WU15 mit M/WU13 gemeinsam starten bleibt unberührt.
Vorerst muss erhoben werden, wie viele Lizenzen je Verein in der zuvor angeführten Kategorienzusammensetzung ausgestellt worden sind (Stichtag 15.Juni 2023).
Je Verein müssen somit vorrangig Vereinsteams gebildet werden, bleiben Fahrer:innen übrig, können in weiterer Folge LRV-Teams gebildet werden.
LRV-übergreifende Teams sind nicht startberechtigt (ausgenommen MASTERS und AMATEURE).
Die Regelung von LRV-Teams findet auch bei den Paarzeitfahrbewerben der Junioren (und NICHT AMATEURE UND MASTERS) Anwendung.
Jede Mannschaft muss in einheitlichen Trikots starten.

Konkrete Beispiele für die Bildung von Mannschaften:
Beispiel 1: Team Klagenfurt hat 10 ausgestellte Lizenzen (männlich und weiblich in der jeweiligen Wertungskategorie), somit müssten 3 Vereinsteams am Start stehen, damit 1 Fahrer:in für das LRV-Team starten darf. Stellt dieses Team nur 2 Teams, darf kein/e weitere/r Fahrer:in für das LRV-Team abgestellt werden.

Beispiel 2: Team Klagenfurt hat 3 ausgestellte Lizenzen (männlich und weiblich in der jeweiligen Wertungskategorie), somit muss 1 Vereinsteam gestellt werden. Sollte nur 1 Fahrer:in (von 3) Interesse haben zu starten, darf diese/r nicht für ein LRV-Team starten.

Beispiel 3: Team Klagenfurt hat 2 ausgestellte Lizenzen (männlich und weiblich in der jeweiligen Wertungskategorie), beide Fahrer:innen dürfen zu 2 starten ODER in einem LRV-Team.

Beispiel 4: Team Klagenfurt hat 1 ausgestellte Lizenz, Fahrer:in darf für ein LRV-Team starten.

Die allgemeinen Bestimmungen für Nationale Meisterschaften des Österreichischen Radsportvandes finden sie hier.

BITTE UNBEDINGT BEACHTEN

  • Die Strecke vom Einzel und Paarzeitfahren ist im Rennzeitraum für den Straßenverkehr gesperrt. Es gilt dennoch die Straßenverkehrsordnung / StVo!
  • Die zum Zeitpunkt der Veranstaltung geltenden COVID Bedingungen sind einzuhalten. Nichtbefolgung führt zum Ausschluss.
  • Den Anordnungen der Exekutive und der Streckenposten ist Folge zu leisten. Nichtbefolgung der Anweisungen führt Ausnahmslos zu Disqualifikation!
  • Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Das Tragen eines Sturzhelmes ist Pflicht.
  • Wir empfehlen den Besitz einer gültigen Radsport-Haftpflicht sowie Unfallversicherung für Radrennen mit Zeitnehmung (die auch in Österreich und Ungarn seine Gültigkeit hat) oder eine ÖRV Marathoncard, ÖRV oder UCI Lizenz. Herkömmliche Haft bzw. Unfallversicherungen schließen oft Veranstaltungen mit Zeitnahmen und Ranglisten aus.
  • Mit seiner Online-Anmeldung bestätigt der Teilnehmer, sich nach der gültigen STVO zu verhalten!
  • Diese Haftungserklärung ist von jedem Teilnehmer persönlich zu unterzeichnen und bei der Startnummernausgabe abzugeben! Wird die Haftungserklärung NICHT persönlich vom Teilnehmer unterzeichnet, wird KEINE Startberechtigung erteilt!
  • Antidopingregeln / Dopingkontrollen:
    Nach den Vorgaben des österreichischen Anti-Dopinggesetzes (in der jeweils geltenden Fassung) können auch ohne Vorankündigung Dopingkontrollen durchgeführt werden. Zuwiderhandlung führt zur Disqualifikation und zum Ausschluss der Veranstaltung und kann Schadenersatzpflichten auslösen. Personen, die wegen Dopings gesperrt sind, sind nicht teilnahmeberechtigt.

UNTERKÜNFTE

Unterkünfte finden sie hier oder kontaktieren Sie das Tourismusbüro in Mörbisch am See:

Tourismusverband Mörbisch
Hauptstraße 23
7072 Mörbisch am See
Tel.Nr.: +43 2685 8430
Fax: +43 2685 8430-9
E-Mail: tourismus@moerbisch.com
Web: www.moerbischamsee.at

Änderungen vorbehalten.